Archiv der Kategorie: Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag 13.04.2018 hatte die KG Elte zur ordentlichen Jahreshauptversammlung in das Gasthaus „Zum Splenterkotten“ geladen.  Der Einladung waren 38 Vereinsmitglieder gefolgt.

In seinem ausführlichen Bericht konnte Präsident Jens Könnig noch eine besondere Ehrung vornehmen. Unser Sitzungspräsident Markus van der Giet ist nun seit 25 Jahren aktiv im Vorstand der KG Elte tätig. Für dieses Jubiläum überreichten Vizepräsidentin Stefanie Fischer und Jens Könnig ein kleines Präsent.

Anschließend berichtete Schatzmeister Horst Rautenstrauch über die positive Entwicklung der Kassenlage der KG Elte.

So stand der durch die Kassenprüfer Matthias Hörsting und Christian Ewering beantragten Entlastung nichts mehr im Wege. Diese Entlastung für Vorstand und Schatzmeister erfolgte einstimmig.

Die nun folgenden Wahlen brachten folgende Ergebnisse:

  • 2. Schatzmeister Rainer Kellers – für 2 Jahre
  • Wagenbaumeisterin Kathrin Rengers
  • Beistzer Henny Sprengers
v.l. Rainer Kellers, Henny Sprengers, Heike van der Giet, Christina Attermeyer, Jennifer Leusmann, Lennart Stockmann, Kathrin Rengers, Horst Rautenstrauch, Markus van der Giet, Jens Könnig, Stefanie Fischer und Yvonne Mersch

Im Jahr 2019 werden wir an folgenden Terminen unser Karnevalsfest feiern:

  • 01.03.2019 Galasitzung
  • 02.03.2019 Männerballett-Turnier
  • 03.03.2019 Kinderkarneval

Die KG Elte hat aktuell 192 Mitglieder.

Bookmark and Share

Jahreshauptversammlung 2018

Am 13.04.2018 findet im Gasthaus „Zum Splenterkotten“ unsere diesjährige Jahreshauptversammlung mit anschließendem Eieressen statt. Beginn ist 20:00 Uhr Eingeladen sind alle Vereinsmitglieder, die Einladungen werden in nächsten Tagen verteilt.

Wir möchten gerne zukünftig Vereinsmitteilungen (Einladungen / Informationen) an unsere Vereinsmitglieder per Mail versenden. Hierzu bitten wir um eine kurze Anmeldung unter info@kgelte.de

Bookmark and Share

Karneval 2018

Närrische Ausgelassenheit, riesige Stimmung und ein bis auf den letzten Platz gefülltes Festzelt kennzeichneten die Karnevalssitzung der KG Elte, die auf dem Dorfplatz in Elte stattfand. Mit Jungfrau, Prinz und Bauer, regiert nun seit Freitag Dreifach-Power in Elte.
Pünktlich um 20.11 Uhr betrat der 1. Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft Elte, Jens Könnig, unter dem leisen Klang der „Traumschiff“-Melodie, die „Brücke“ (Bühne) und begrüßte alle Passagiere. Dann übernahm Käpt´n und Sitzungspräsident Markus van der Giet das Kommando und bat: „Treten Sie zurück von der Hafenkante, es läuft ein: die MS Elte“.
Die zahlreich feiernden Jecken standen regelrecht Kopf, als das von der Karnevalsgesellschaft (KGE) wohl gehütete Geheimnis gelüftet wurde: Prinz Martin II. (Woltering), Bauer Sven (Selbach) und Jungfrau Stefania (Udo Stefan Schulte) regieren als energiegeladenes Dreigestirn die Narren in Elte. Mit ihrem eigens zu diesem Zweck umgedichteten und schwungvollen Sessionslied „Dorf met E“ (Original Kasalla „Stadt met K“) brachten sie das Zelt zum Überkochen, wobei sie von einem elfköpfigen und wunderbar maritim gekleideten Hofstaat nach Kräften unterstützt wurden.
Bookmark and Share

Jahreshauptversammlung 2017

Ausführlicher Bericht unter: elte-rheine.de 

Am Freitag 28.04.2017 hatte die KG Elte zur ordentlichen Jahreshauptversammlung in den Splenterkotten geladen.  Dieser Einladung waren 39 Vereinsmitglieder gefolgt. Nach den obligatorischen Berichten und der erfolgten Entlastung für Vorstand und Schatzmeister folgten die Wahlen.

Im Vorfeld hatten Heike van der Giet und Martina Hillebrand den Verzicht auf Ihren Posten erklärt. Heike war seit 1996 ununterbrochen im Vorstand der KG Elte tätig und seit 2003 Schriftführerin. Martina Hillebrand war seit 2003 im Vorstand tätig und seit 2007 verantwortlich für die Tanzgarden.

Vorstand KGE

Die einstimmigen Wahlen ergaben folgende Ergebnisse:

  • 2.  Vorsitzende Stefanie Fischer – Wiederwahl
  • Schatzmeister Horst Rautenstrauch – Wiederwahl
  • Schriftführerin Jennifer Leusmann – Neuwahl
  • 2. Schriftführerin Christina Attermeyer – Neuwahl für 2 Jahre
  • Abteilung Tanzsport Yvonne Mersch – Neuwahl
  • Beisitzerin Kathrin Rengers – Wiederwahl
  • Beisitzerin Heike van der Giet – Neuwahl
  • Kassenprüfer Christian Ewering

Im Jahr 2018 werden wir an folgenden Terminen unser Karnevalsfest feiern:

  • 3. – 4.02.2018 Verkauf der Karnevalszeitung
  • 09.02.2018 Galasitzung
  • 10.02.2018 Männerballett-Turnier
  • 11.02.2018 Kinderkarneval

Die KG Elte hat aktuell 192 Mitglieder.

Bookmark and Share

Große Show für den ersten Platz

Dorfplatzschwäne siegen auch beim „Tofften Seegers Schwofturnier“ in Münster.

WhatsApp Image 2017-03-12 at 00.25.58 (1)

…Die letzte Nummer bestreiten die „Dorfplatzschwäne“ aus Elte bei Rheine. Ein Dorf mit vier Männerballetts sei das, erklärt Mehlich. In der Zwangspause haben sie Anpassungen ausbaldowert, die Fünftplatzierten des Vorjahres. Sie bieten auch ein Piraten-Thema, aber sehr phantasievoll, mit durchdachter Choreografie, viel Energie und wenig Ausstattung, sie begeistern… Mehr unter WN.de

Heinrich Wieskötter von den Taktlosen als ältester Teilnehmer mit einem Pokal geehrt

WhatsApp Image 2017-03-12 at 01.27.12

 

s

Bookmark and Share

Termine bei befreundeten Gesellschaften

Die unten stehenden Termine wird die KG Elte in der nächsten Zeit besuchen. Wir freuen uns über jeden Karnevalisten der uns begleiten möchte.

Anmeldungen zu Veranstaltungen der befreundeten Gesellschaften nimmt Jens Könnig per Mail (info@kgelte.de), Handy/Whatsapp (0173/9988243) oder per Telefon (05975/8243) entgegen. Natürlich ist eine Anmeldung auch bei jedem Vorstandsmitglied der KG Elte möglich.

Die Terminliste wird laufend aktualisiert:

Bookmark and Share

Tanzgarde startet mit dem Training

Am 30.04.2016 startet unsere Tanzgarde mit dem Training für die nächste Session!

Los geht es um 9:30 Uhr in der Sporthalle Elte. Die Mädels suchen noch Verstärkung, wer mindestens 5 Jahre alt ist Spaß an Musik und Tanz hat ist herzlich eingeladen!

Kommt einfach am 30.04.2016 zwischen 9:30 – 12 Uhr  in die Sporthalle Elte.

DSC02434

Bookmark and Share

Jahreshauptversammlung 2016

-krk- Eine ausgesprochen harmonische Jahreshauptversammlung erlebten die über 40 anwesenden Vereinsmitglieder der Karnevalsgesellschaft Elte am Freitagabend in der Gaststätte „Zum Splenterkotten“, bei der die Neuwahlen im Mittelpunkt standen.

1. KGE JHV
Der 1. Vorsitzende der KGE, Jens Könnig begrüßte die Vereinsmitglieder und die
Ehrenmitglieder Edith Wolters, Lies Könnig und Günter Fege und sprach in seinem Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate von einem „gelungenen Vereinsjahr mit vielen Höhepunkten“. Er berichtete von vielen gut besuchten und harmonischen Vorstandstreffen und erwähnte die Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen in Elte, wie zum Beispiel dem Sommernachts-Festival der Bürgerinitiative Dorf.Land.Zukunft., bei dem die Karnevalsgesellschaft einen Würstchenstand betrieb und der so regen Zulauf hatte das mehrmals Würstchen nachgeordert werden mussten. Außerdem habe die KGE an 22 unterschiedlichen Karnevalsveranstaltungen teilgenommen, denn die Pflege der guten Kontakte zu anderen Gesellschaften sei für die KGE sehr wichtig „Wir versuchen immer möglichst alle Veranstaltungen zu besuchen aber dass schaffen selbst wir nicht“, berichtete Könnig schmunzelnd. Er dankte Wagenbaumeister Henny Sprengers und seinem Team für ein „absolut tolles Bühnenbild“ und einen noch aufwendigeren Festwagen, der wegen des abgesagten Rosenmontagsumzugs leider nicht präsentiert werden konnte.

Auch der Abriss des Unterstands am Tannenweg, in dem der Wagen der Karnevalisten schon seit Jahrzehnten untergebracht war, fand Erwähnung im Rückblick des 1. Vorsitzenden. Dieser musste im vergangenem Jahr komplett zurückgebaut und das leere Grundstück dem Eigner übergeben werden. „Das hat die KGE vor ein großes Problem gestellt, denn wo sollten wir jetzt mit dem Wagen hin?“ Zum Glück habe sich wieder einmal Heinrich Wieskötter als Held der Stunde erwiesen. „Nicht nur das wir Karnevalisten seine große Gerätehalle schon seit einigen Jahren für den Wagenbau nutzen dürfen und er uns dabei mit Rat und Tat unterstützt – nein jetzt kann unser Wagen sogar dort stehen bleiben. Für uns hätte es nicht besser kommen können. Vielen Dank dafür Heinrich!“, sagte Jens Könnig.

Dann kam Könnig auf das 30. Jubiläum der Tanzgarde zu sprechen. Die Feier dazu sei gut besucht gewesen, auch wenn es schade gewesen sei, dass einige der Ehemaligen nicht hätten daran teilnehmen können. Zur Zeit gäbe es in der KG Elte drei aktive Tanzgarden. Die Kükengarde, die Juniorinnengarde und die Aktivengarde, dazu die Solotanzmariechen Jasna Fendesack und Marina Schrader und seit neustem das Tanzpaar Max Overesch und Marina Schrader. Durch den Verkauf der Karnevalszeitung die von Redakteurin Anja Woltering zusammen getragen wurde, hätte die KGE wieder „super Einnahmen“ gehabt. Die Sitzung am Freitag sei wieder gut besucht gewesen und der Elferrat, gebildet aus ehemaligen Tanzgardemädchen, sei ein absoluter Hingucker gewesen. Beim darauf folgenden Männerballett, bei dem gleich drei Balletts aus Elte kamen, herrschte eine absolut ausgelassene Stimmung. „Ich möchte mich noch einmal an dieser Stelle, ganz besonders, bei allen „Dorfplatzschwänen“ bedanken, sie und auch die „Taktlosen“ haben uns sehr gut beim Männerballett-Contest in Münster vertreten“, so der Vorsitzende. Durch die Einnahme der Tombola, auf dem Kinderkarneval, im letzten Jahr, habe man in diesem Jahr einen Clown engagieren können, der sowohl bei den Kindern als auch den Erwachsenen sehr gut angekommen sei. Die diesjährige Tombola sei innerhalb kürzester Zeit ausverkauft gewesen, so das es beim kommenden Kinderkarneval wieder ein Highlight geben werde. Das Kinderprinzenpaar Ida Sendker und Mattes Lüttmann habe durch die Absage des Rosenmontagsumzugs leider eine verkürzte Session gehabt und sei darüber sehr traurig gewesen, hier überlege man eine Möglichkeit zu finden sie am nächsten Rosenmontagsumzug teilnehmen zu lassen.
Zum Schluss seines Berichtes erwähnte Könnig den Besuch bei Eltes ältestem Karnevalsmitglied Albert Oversch, der im letzten Jahr seinen 100. Geburtstag feiern konnte.

Nun folgte der Bericht von Schatzmeister Horst Rautenstrauch und die anstehende Wahl. Markus van der Gietwurde wieder einmal in seinem Amt als Sitzungspräsident bestätigt und Matthias Hörsting löste Ludger Löcke als 2. Kassenprüfer ab. Bianka und Sascha Schnieders legten ihre Posten als Beisitzer, aus privaten Gründen nieder, boten aber an, den Verein weiterhin zu unterstützen.

Mit der schnellen und einstimmigen neuen Vorstandswahl bewies die KGE einmal mehr, dass ein frischer und äußerst lockerer Karnevalsverein in den Startlöchern für die kommende Session steht, bei dem eine bemerkenswerte Harmonie zwischen alten und jungen Narren in einer guten Gemeinschaft von Jecken herrscht.

Text  von Karin Kühling (elte-rheine.de)

Bookmark and Share

Jahreshauptversammlung 2016

Am Freitag 15. April 2016 findet  um 20.00 Uhr im Gasthaus „Zum Splenterkotten“ unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Alle Vereinsmitglieder wurden satzungsgemäß schriftlich eingeladen. Sollte evtl. durch eine veraltete Adresse die Zustellung der Einladung nicht geklappt haben, bitten wir um kurze Nachricht an info@kgelte.de .

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung
2. Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
3. Bericht des Vorstandes
4. Ausblick auf die Session 2016 / 2017
5. Bericht des Schatzmeisters
6. Bericht der Kassenprüfer, ggf. Entlastung
7. Wahlen
-a. Sitzungspräsident/in
-b. Beisitzer/in
-c. ggf. Ergänzungswahlen
-d. ein Kassenprüfer/in
8. Verschiedenes, Anfragen, Anregungen

§12 der Satzung: Nachträgliche Anträge zur Tagesordnung
Jedes Mitglied kann bis spätestens drei Tage vor dem Tag der Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich beantragen, dass weitere Angelegenheiten nachträglich auf die Tagesordnung gesetzt werden. Der Versammlungsleiter hat zu Beginn der Mitgliederversammlung die Tagesordnung entsprechend zu ergänzen.

Wir freuen uns auf eine gute Beteiligung.

Der Vorstand

Bookmark and Share

Sitzung 2016 – Elte ist immer für eine Überraschung gut

 

Bei der Galasitzung der KG Elte ging es auf eine Zeitreise in die 1980er Jahre. Ein Prinzenpaar gibt es in diesem Jahr nicht. Stattdessen hat der Elferrat die Regentschaft übernommen.

« 1 von 8 »

Wenn Elte was kann, dann ist es Karneval – und das gründlich! Zu sehen und erleben war das am Samstag mit der KG Elte im Festzelt auf dem Dorfplatz – live, mit viel Farbe, reichlich Helau und stark steigender Herzfrequenz der Karnevalisten.

Elferrat statt PrinzenpaarDSC00752

Sie lässt die Leute zu bunten Kostümen und in Farbtöpfe greifen und verwandelt sie in ein Meer aus freudig feiernden Jecken. Eltes Galasitzung ist dafür bekannt, dass Sitzungspräsident Markus van der Giet immer eine Überraschung aus dem Hut zaubert. Doch mit der diesjährigen hatte wohl kaum einer gerechnet. Denn anstelle eines Prinzenpaares hielt ein, in bunte Gardeuniformen gekleideter, Elferrat Einzug in das Festzelt auf dem Dorfplatz und übernimmt nun ein Jahr lang die Regentschaft über das närrische Volk in Elte. Besonderheit daran: der Elferrat setzt sich aus lauter aktiven und ehemaligen Tanzgardemädchen zusammen, denn die feierten gerade erst ihr 30-jähriges Bestehen.

Nach dem begeisternden Einzug des Elferrats nahm die KGE das Publikum mit auf eine Zeitreise in die 1980er Jahre denn das Motto hieß „I love the 80’s“, was man auch ganz wunderbar an dem phantasiereichen Bühnenbild erkennen konnte. Denn neben einer riesigen Uhr prangte dort der Delorean aus dem Film „Zurück in die Zukunft“.

Abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm

Die KGE präsentierte nun ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm mit heimischen und auswärtigen Kräften. In den folgenden vier Stunden hieß es aufstehen, hinsetzen, klatschen, Raketen zünden, schunkeln, singen. Und dann das Ganze von vorne. Die drei Moderatoren Vereinspräsident Jens Könnig, Sitzungspräsident Markus van der Giet und Yvonne Mersch konnten ein Highlight nach dem anderen ankündigen.

Das Programm eröffnete die Elter Kindergarde. Bei der anschließenden Ordensverleihung schauten die kleinen Mädels jedoch etwas verdutzt und ein Mann aus dem Publikum brachte es, laut lachend, auf den Punkt: „Die kennen das Ding ja gar nicht“. Denn dass was der Elferrat den Mädchen da als Orden um den Hals hängte, war eine bunt beklebte Musikkassette.

Orden für Ehrenpräsidenten Heinz Schrader und Günter Fege

Auch Bürgermeister Peter Lüttmann war beeindruckt von dem außergewöhnlichen Orden: „Elte ist wirklich immer für eine Überraschung gut.“ Im Anschluss erhielten die Ehrenpräsidenten Heinz Schrader und Günter Fege ebenfalls den Orden und Letzterer sogar eine neue Karnevalsmütze mit der Aufschrift Ehrenpräsident.

Jetzt folgte der Auftritt von Solo-Mariechen Jasna Fendesack, und dann hatte Schlawiner Andreas Hille, der bereits zum 22. Mal in Elte auf der Bühne stand, alle Lacher auf seiner Seite als er sich über die Generation Smartphone lustig machte. Natürlich kam Hille nicht ohne Zugabe von der Bühne, so dass sich die Juniorengarde noch einen Moment mit ihrem Auftritt gedulden musste. Als beschwipster Feuerwehrmann nahm nun Alfons Abel die Jecken auf den Arm. Die Darbietung der Aktivengarde kam beim Publikum ebenfalls gut an. Nun hatten die Eigengewächse Christian Ewering, Pascal van der Giet und Lennart Stockmann als „Dullies“ mit dem Dorfplatz TV ihren Auftritt. Und schon ging es mit dem Einzug des Stadtprinzenpaares Prinz Paul I. und Ihrer Lieblichkeit Kristina Victoria, ihrem Gefolge, der Stadtgarde Rheine und dem Fanfarenzug Aloysius Kiebitzheide, die dem Prinzenpaar ihre Aufwartung machen wollten, weiter. Nachdem Prinz Paul I. Ehrenpräsident Günter Fege als auch die Wagenbauer Horst Rautenstrauch und Henny Sprengers wegen ihrer langjährigen Mitwirkung im Verein mit dem Stadtorden auszeichnete, stimmte das Prinzenpaar ihr Lied „Was ist denn los mit Deinen Händen? Die sind zum Klatschen da“ an und alle machten begeistert mit.

„Helene“ tanzte ausgelassen auf den Tischen

 

Nun hatte das Tanzpaar Marina Schrader und Max Overesch seine Premiere und zog mit seiner Darbietung alle Narren in seinen Bann. Dann kam Dirk Ewering ebenfalls ein Eltergewächs unter anderem als Helene Fischer und Anna-Maria Zimmermann auf die Bühne. Bei seiner Darbietung blieb keiner der vielen Narren sitzen und spätestens bei dem Gassenhauer „Atemlos“ sangen auch alle Anwesenden lautstark mit. Es folgte eine immense Rakete und bei der gewünschten Zugabe tanzte „Helene“ dann auch noch ausgelassen auf den Tischen. Sie wollte das Publikum so gar nicht gehen lassen.

Doch auch das Männerballett „Dorfplatzschwäne Elte“ brachte das Festzelt zum Kochen. Ganz im Zeichen der 80er kamen die Jungs im Jogginganzug auf die Bühne marschiert und begeisterten mit ihrer Darbietung.

Dank an Aktive

Sitzungspräsident Markus van der Giet rief nun Manfred und Edith Wolters (1. Betreuerin der 1. Tanzgarde und Prinzenpaar 1988/89) und das Mutter-Tochter-Gespann Sandra und Mandy (ehemaliges und aktives Gardemädchen) auf, um ihnen für ihre langjährige Mitwirkung zu danken. Denn mit den vier Personen standen gleich drei Generationen auf der Bühne. Besonderer Dank galt wieder einmal Heinrich Wieskötter, der den Wagenbauern seine Scheune und seine Werkstatt, kostenlos zur Verfügung stellt.

Nachdem die befreundeten KGs mit ihren Präsentationen die Bühne gefüllt hatten, gestaltete das DJ-Team „Querbeats“ das fulminante Finale der absolut gelungenen Sitzung.

Bookmark and Share