Archiv der Kategorie: Aktuelles

Elte wieder Mekka des Männerballetts

Elte – das Zentrum tanzender, behaarter Männerbeine: Am Samstagabend stieg die Stimmung beim 4. Männerballett-Turnier wieder auf den Höhepunkt. Auch wenn die Lokalmatadoren aus Elte diesmal nur Platz 3 belegten.

« 1 von 10 »

Ein Mal im Jahr ist der Dorfplatz in Elte das Zentrum tanzender, behaarter Männerbeine. Mit Spannung und Spaß verfolgten die Zuschauer die Auftritte zahlreicher Männer, die die KG Elte wieder auf die Bühne gebracht hat. Am Ende stand der verdiente Sieger fest.

Fünf närrische Mannschaften sind zum 4. Männerballett-Turnier am Samstagabend nach Elte angereist. Und mit ihnen eine unglaubliche Schar von Fans, Freunden und Liebhabern des Karnevalspaßes.

Nehmer-Qualitäten und Spaß dabei

Mit Spannung erwarteten die Zuschauer die Darbietungen der fünf tanzenden Männergruppen auf der Bühne. Denn längst sind die Zeiten vorbei, in denen es zur Belustigung des Publikums reichte, ein rosa Tütü überzuziehen und ein wenig trottelig den Schwanensee zu imitieren. Wer beim Männerballett-Tunier der KG Elte tanzt, hat Nehmer-Qualitäten und vor allem Spaß dabei.

Schon ehe es richtig losgeht, ist klar, das wird ein Selbstläufer. Kaum tauchen die ersten kostümierten Tänzer, oder Tänzerinnen, so genau lässt sich das nicht sagen, im Zelt auf, kocht die Stimmung. Die Startreihenfolge ist bereits festgelegt, die drei Elteraner Eigengewächse sind alle zuerst an der Reihe. Angefangen mit den „Taktlosen“. Sie gehen in Altmännermanier vornübergebeugt mit Krückstock in der Hand und stark zitternd zur Bühne. Dort zeigen sie dass man im Alter auch mit Rollator noch so richtig abrocken kann. Das Publikum ist begeistert und singt lautstark den Gassenhauer „Er gehört zu mir“ von Marianne Rosenberg mit.

Taktik war auch gefragt

Die „Alten Herren” versuchten vor allem mit Taktik zu punkten. Sie ließen kaum ein Filmklischee aus, um bei den vielen anwesenden Damen zu landen. So wechselte die Musik schnell von Rocky Balboas „Eye of the Tiger“ zu Schnulzen wie „Time of my Life“ aus dem Film Dirty Dancing um dann in „My heart will go on“ aus dem Film Titanic überzugehen. „Allein schon für die Musikauswahl könnte ich die alle knutschen“, sagte eine begeistete Zuschauerin.

Mit den „Dorfplatzschwänen“ war nun das letzte Elter Team an der Reihe. Passend zum diesjährigen Elter Motto „I love the 80s“ waren die Jungs in gelb türkis farbene Jogginganzüge gekleidet und hatten sogar Major Tom mit im Gepäck. Ihr Auftritt war absolut fernsehreif und brachte das Publikum zum Toben.

So richtig Ballett machten dann die Schlossknacker“ aus Münster. Ihr Bühnenspektakel, bei dem „Zoro“ im Mittelpunkt steht, sie ständig die Kostüme wechseln und eine ganze Geschichte erzählen, ist einfach grandios. Denn Zoro muß fiese Gegner besiegen, hat eine Begegnung mit Yoda aus dem Film „Star Wars“ bis er sich dann mit Laserschwert zu seiner Liebsten durchkämpfen und endlich Fiesta machen kann. Atemlos stehen die Männer anschließend auf der Bühne und das ganze Festzelt tobt. Die Zuschauer klettern auf Stühle und Tische und sind völlig außer Rand und Band. Und die Jubelrufe der Besucher gingen in ihrer Lautstärke bis an die Schmerzgrenze. Klar, das muss der Publikumsliebling werden.

Als nun auch noch die „Landjugenddancer Neuenkirchen“ eine ausgefallene Choreographie hinlegen wird es noch mal richtig spannend. Auch für die Juroren, die sich aus Mitgliedern der teilnehmenden Männerballetts zusammensetzten, denn die hatten im Laufe der Darbietungen, unabhängig voneinander, bis zu zehn Punkte in verschiedenen Kategorien vergeben. Bewertet wurden neben Idee und Kostümen auch Ausstrahlung, Synchronizität sowie die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade der Darbietungen. Mit einer ausgefeilten Choreographie oder viel Akrobatik konnten die Herren also richtig punkten.

Sieger aus Münster

Dann stehen die Sieger fest. Moderator Markus van der Giet und der 1. Vorsitzende der KGE, Jens Könnig, schreiten zur Siegerehrung. Völlig zu Recht gewinnen die „Schlossknacker“ aus Münster. Auf dem 2. Platz landen die „Landjugenddancer Neuenkirchen“. Der Vorjahressieger die Elter „Dorfplatzschwäne erreicht den 3. Platz, Vierter werden die „Alten Herren“ und die „Taktlosen“ freuen sich riesig über ihren 5. Platz.

Auf der Bühne fielen sich die Männer zur Preisverleihung in die Arme, klatschten, fielen auf die Knie oder lachten aus vollem Halse. Eine Jubelwelle nach der anderen, gepaart mit den durchdringenden Tönen von Trillerpfeifen, Pfiffen und Applaus brandete dann den Siegern und Platzierten auf der Bühne entgegen. Deann auch das Publikum war restlos begeistert. Das Ende eines Wettbewerbs, der seinesgleichen sucht.

Bookmark and Share

Elte Helau! – We love 80s

buehnenbild_2Das Karnevalswochenende kann kommen. Unser Festzelt auf dem Dorfplatz steht, die Dekoration und der Innenausbau sind bis auf kleine Restarbeiten fertig.

Auf dem Foto ist das in unzähligen Stunden erstellte Bühnenbild noch hinter einem Vorhang verborgen. Wer das Bühnenbild komplett sehen möchte, ist zu den folgenden Terminen herzlich eingeladen:

  • Freitag 05.02. Galasitzung (Beginn: 20:11 / Einlass: 19:30 Uhr / Eintritt: 8,50 € Vorverkauf / 9,50 € Abendkasse) – Kostümierte Besucher werden mit einem Sekt begrüßt.
  • Samstag 06.02. Männerballett-Turnier (Beginn: 20:00 Uhr / Einlass: 19:30 Uhr / Eintritt frei) – anschließend Karnevalsparty mit dem DJ Team Querbeats
  • Sonntag 07.02. Kinderkarneval (Beginn: 14:11 Uhr / Einlass: 13:30 Uhr / Eintritt: 0,50 €) – anschließend Dämmerschoppen. Vereinsmitglieder erhalten wie in jedem Jahr Biermarken

 

 

 

Bookmark and Share

100 Jahre – Unser Ehrenmitglied Albert Overesch feiert Geburtstag

1979Am 04.02.2016 feiert unser Ehrenmitglied Albert Overesch seinen 100. Geburtstag. Viele kennen Albert in Elte nur unter dem Namen „Zick“. Wir als KG Elte möchten an dieser Stelle danke sagen, unsere Glückwünsche werden wir natürlch persönlich überbringen.

Albert ist für die KG Elte mehr als nur ein Vereinsmitglied. Schon 1972 gehörte er zu den Gründungsvätern der heutigen Karnevalsgesellschaft, damals noch als KES (Karneval Elte Süd) gegründet. 1978 hob er dann die Karnevalszeitung aus der Taufe. Die erste Zeitung schrieb Albert mit einem „Zwei-Finger-Suchsystem“ auf der Schreibmaschine. Er kümmerte sich um die Sponsoren und sammelte Anekdoten. Schon im zweiten Jahr brachte die Zeitung über 1000 DM in die Vereinskasse ein. Als Chefredakteur der Karnevalszeitung war Albert bis 1991 im Vorstand der KG Elte vertreten. Auch heute in der 38. Auflage ist die Karnevalszeitung für die KG Elte ein wichtiger Bestandteil und im Vereinsjahr nicht mehr wegzudenken.

Aber nicht nur mit der Zeitung beschäftige Albert in seiner aktiven Zeit. 1979 war er zusammen mit seiner Frau Elisabeth als Prinzenpaar der KES auf der Bühne. Auch in der Bütt war Albert häufig vertreten und konnte immer wieder die Besucher im Saale Hillebrand von den Stühlen reißen.

 

Bookmark and Share

Jahreshauptversammlung 2015 – KG Elte wählt neuen Vorstand

kge_VorstandAm 17.04.2015 fand die Jahreshauptversammlung der Karnevalsgesellschaft Elte im Gasthaus „Zum Splenterkotten“ in Elte statt. Pünktlich um 20 Uhr begrüßte Präsident Günter Fege alle erschienenen Vereinsmitglieder und eröffnete die Versammlung. Zunächst blickte Fege auf die erfolgreiche vergangene Session zurück und bedankte sich bei allen Helfern und Vorstandsmitgliedern, ohne deren unermüdlichen Einsatz nichts so gut funktionieren würde. Es folgte der Bericht des 1. Schatzmeisters Jens Könnig. Es konnte ein positives Fazit gezogen werden, die Kassenlage ist solide. Jens Könnig dankte allen Sponsoren, die sich in diesem Jahr wirklich großzügig zeigten.

Nach den Berichten der vergangenen Session und erfolgter Entlastung des Vorstandes durch die Vereinsmitglieder, stand der Tagesordnungspunkt Wahlen auf dem Programm. Präsident Günter Fege stellte, wie angekündigt, sein Amt zur Verfügung. Nach 28 Jahren aktiver Vorstandsarbeit in der Karnevalsgesellschaft Elte wollte er einen sehr lebendigen Verein in jüngere Hände legen. Die anwesenden Vereinsmitglieder wählten wie folgt:

  • Präsident   Jens Könnig
  • 1.  Schatzmeister   Horst Rautenstrauch
  • 2. Schriftführerin   Jennifer Leusmann
  • 2. Schatzmeister   Klaus Paradies
  • Beisitzerin (Betreuerin Tanzgarde)   Martina Hillebrand
  • Beisitzerin (Zeitungsredaktion)   Anja Woltering
  • Beisitzerin (Öffentlichkeitsarbeit)   Karin Kühling
  • Kassenprüfer   Arnold Overesch

Die bisherige Zeitungsredakteurin Yvonne Mersch bleibt im Vorstand als Beisitzerin weiter aktiv.

Auf Vorschlag des neuen Präsidenten Jens Könnig und einstimmiger Wahl der Versammlung wurde Günter Fege als Dank für seine geleistete Arbeit zum Ehrenpräsidenten ernannt. Damit ist er neben Heinz Schrader der zweite Ehrenpräsident der KG Elte.

Die Termine für das Karnevalsfest der KG Elte in der kommenden Session lauten wie folgt:

  • 05.02.2016 Galasitzung KG Elte
  • 06.02.2016 4. Männerballett-Turnier KG Elte
  • 07.02.2016 Kinderkarneval KG Elte

Jens Könnig beendete die Jahreshauptversammlung der KG Elte um 21:12 Uhr

Bookmark and Share

3. Männerballett-Tunier der KGE

-krk- Das 3. Männerballett-Turnier der Karnevalsgesellschaft Elte war für Akteure, Fans und Gäste wiederum ein grandioser Erfolg. „Samstagabend, 20. Uhr – das Festzelt ist voll“ freute sich Präsident Günter Fege wie ein Schneekönig. Die Männerballetts, die in diesem Jahr mit „Fan-Scharen“ angereist waren, die zahlreichen Akteure und natürlich auch die Besucher sorgten dafür, dass bereits um diese Uhrzeit am Einlass kaum noch etwas ging. Und bereits kurz vor dem Beginn dieses Spektakels waren Sitzplätze Mangelware.

Das von der KGE organisierte Event bot dann auch den Zuschauern mit fast unerschöpflichen Ideenreichtum, Originalität und sagenhaften Kostüme gut drei Stunden beste Tanz– und Musikunterhaltung. Angetreten waren insgesamt sechs Männerballetts, die von einer Jury bewertet wurden, die sich wiederum aus je einem Vertreter der Mannschaften zusammensetzte. Und die Herrenformationen aus Altenrheine, Catenhorn, Mesum Dorf und natürlich aus Elte zeigten mit gekonnten Schrittkombinationen, Hebefiguren, akrobatischen Einlagen und variantenreicher Kostümierung Männerballett-Showtanz vom Feinsten.

« 1 von 2 »

mehr unter elte-rheine.de

Bookmark and Share

Volldampf dank Frauenpower Weibliches Dreigestirn führt Elter Narren an

-krk- Gardesitzung, Funkensitzung, Karnevalssitzung – überall feiert das närrische Volk. Und wie jedes Jahr ragte Elte aus dem grauen Einerlei der üblichen Sitzungen weit heraus. „Wahnsinn, Unglaublich, Zauberhaft und typisch Elte“, das waren die

Aussprüche der zahlreichen Gäste bei der Galasitzung der KGE, die am Freitag im Festzelt auf dem Dorfplatz stattfand. Denn kein Prinzenpaar in der bisher gewohnten Mann-Frau-Konstellation hielt in das Festzelt Einzug, sondern das erste weibliche Dreigestirn. Märchenhaft war nicht nur die fantastische Bühnendekoration, sondern auch die Kostüme von Herzkönigin Stefanie Fischer, der weißen Königin Yvonne Oeing und Alice alias Jennifer Leusmann und vor allem natürlich die Stimmung.

« 1 von 2 »

Pünktlich um 20.11 Uhr begrüßten Präsident Günter Fege und Sitzungspräsident Markus van der Giet (der als Micki Maus verkleidet war) über 300 Gäste, darunter die örtliche Politprominenz, Bürgermeisterin Dr. Angelika Kordfelder und zahlreiche Vertreter anderer Karnevalsgesellschaften. Gleich zu Beginn wollte „Micki“ wissen: ,,Habt ihr Fantasie? Wollt ihr den Alltag vergessen und Spaß haben?“ Die Fragen des Sitzungspäsidenten wurden mit einem lautstarken ,,Ja“ beantwortet, das Publikum war von Anfang an mit voller Begeisterung dabei.

Bei der Enthronisierung von Arnold und Ingrid Overesch applaudierte das Publikum noch einmal besonders begeistert. Machte der scheidende Prinz doch mit einem riesigen Strauß roter Rosen seiner Ingrid eine verfrühte „Valentinsliebeserklärung“.

mehr unter elte-rheine.de
Bookmark and Share